Editorial Tennis-Magazin Nr. 60

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Tennisfreundinnen,

liebe Tennisfreunde,

 

unabhängig davon, dass eine Gratulation für die gute Saison-Leistung der Herren 60 ausgesprochen wurde  mit dem Hinweis, wenn der Verlauf der Runde normal wäre, so ist eine Meisterschaft greifbar. Diese Rechnung hat aber der Gegner des letzten Spieltages nicht mitgemacht. Die TGC verlor das so wichtige Spiel und steigt somit nicht in die Gruppenliga auf. Ob man das auch eigentlich wollte, steht auf einem anderen Papier. Für die anderen Crumstädter Mannschaften ist die Saison noch lange nicht vorbei, denn im August fallen erst die Entscheidungen.

Der 2. Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten wurde mit Bravour absolviert. Zunächst hatte der Vorstand die Gründungsmitglieder zu einem besonderen Tag eingeladen. Viele kamen und freuten sich auf ein Wiedersehen mit Tennisfreunden der ersten Stunde.

Am nächsten Tag fand das Sommerfest im Festzelt statt. Im Vorfeld hatten sich die Sportwartin Katja Schellhaas und 1. Vorsitzender Thorsten Hachfeld viel einfallen lassen. Ein wunderschönes Programm wurde den Gästen präsentiert. Alle waren hellauf begeistert. Den beiden sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön ausgesprochen. In diesem Zusammenhang ein Lob für die Damenmannschaft I, die komplett angetreten war und für die Bewirtschaftung sorgte.

8 Tage später, das 3. Crumstädter-Sandbach-Tennis-Turnier im Herren-Doppel. 40 Teilnehmer kämpften um den Wanderpokal der Kreissparkasse Gross-Gerau. Den Titel musste Dr. Sigmar Herberg und Wilfried Rothermel verteidigen, was diesmal nicht mehr gelang. Die neuen Gewinner heissen: Markus Messerer und Günter Werk.

Auf folgende Ereignisse wird hier nochmals hingewiesen.

Traditionelles Pfungt’s-Cup-Turnier der Hobby-Herren im Laufe des Augustes.

Im September, vom 8. – 22.9.2012 die Vereinsmeisterschaft Herren Einzel und Altersklassen, sowie Doppel und Mixed.

Dann der Saisonabschluss mit Grillen und gemütlichem Beisammensein.

Auf die Geburtstagparty am 2.10.2012 im Volkshaus sind viele gespannt. Uwe Vetter ist hier der 1. Ansprechpartner, der jetzt schon das Programm stehen hat.

Über die einzelnen Ereignisse wird in dieser Ausgabe ausführlich berichtet.

Wie immer ist unser Tennis-Magazin auf dem neuesten Stand und die Redaktion hofft, dass die Beiträge interessant und informativ waren.

Dies meint Ihr Heinz Pflug

 

Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene gesundheitliche Probleme. Sie vermögen Medikamente zur Behandlung der akuten Intitulation der Anzeichen von Osteoarthritis oder Muskelkrämpfe erhalten. Sicherlich ist es nicht alles. Wenn Sie über sexuelle Probleme besorgt sind, sollen Sie mit Ihrem Arzt über http://cialis-generic.biz/de/cialis-usa-kanada-uk-gb-usw.html und sprechen. Wie finden Sie weitere Informationen über ? Auch betrachten . Wahrscheinlich hast du noch darüber gelesen. Natürlich können sexuelle Probleme die Durchblutung steigern und, noch wichtiger, die Lebensqualität handeln. Unbedingt schulden Sie unerwünschte Nebenwirkungen rechnen mit, bevor Sie irgendwelche Medikamente kaufen. Mit respektable Online-Apotheke erhalten Sie Einsparungen, die auch in Ihrer Apotheke mit einem gültigen Rezept für alle Generika eingelöst werden dürfen.

3. Crumstädter-Sandbach-Tennis-Turnier

Das mittlerweile traditionelle Crumstädter –Sandbach-Tennis-Turnier im Herren-Doppel fand am 7. Juli 2012 auf der Anlage der Tennisgemeinschaft 1987 Crumstadt e.V. statt.

Viele Freunde des Vereins kamen aus nah und fern, so mit starker Beteiligung aus Biebesheim, Gernsheim, Leeheim, Erfelden, Alsbach, Zwingenberg, Darmstadt, Mörfelden-Walldorf, Griesheim und aus dem nordhessischen Karben.

40 Teilnehmer hatten sich eingetroffen, um den großen Wanderpokal der Kreissparkasse Gross-Gerau zu gewinnen. Titelverteidiger waren: Dr. Sigmar Herberg und Wilfried Rothermel. Weiter spielten mit: Heinz Pflug, Wolfgang Cristmann, Manfred Triller, Kurt Asmuß, Volker Stoll, Ercan Kocatepe, Peter Hess, Herbert Strohauer, Roland Grimm, Harry Hoffmann, Rolf Drechsel, Stefan Pohl, Reinhold Schneider, Herbert Schneider, Rudolf Wulf, Thorsten Hachfeld, Markus Messerer, Peter Kummer, Kuno Schmidt, Wilfried Bürkle, Kurt Bennighoven, Wenzel Dörfler, Willi Troh, Günter Werk, Herbert Hammann, Reiner Merker, Werner Neidhardt, Karl-Joachim Gierl, Franz Tittjung, Horst Sudheimer, Jörg Wulf, Manfred Klebe, Klaus Jäger, Gunter Jähne, Klaus Keller, Frank Dressler, Wolf-Dieter Friese. Da der „40. Mann“ kurzfristig abgesagt hatte, sprangen die Jugendlichen der TGC Tom Reubold und Marius Kumpf wechselweise ein.

Organisator Heinz Pflug begrüßte die Gäste mit einem Glas Prosecco und freute sich, dass alle Teilnehmer gut und pünktlich eingetroffen waren und natürlich über die hervorragende Bedingungen. Pures Sonnenwetter konnte man registrieren. Pflug stellte seine Turnierleitung mit Marion Seidel und Melanie Koch und den Spielablauf vor.

Wie gewohnt war alles im Vorfeld gut organisiert. Es wurde auf 5 Plätzen gespielt, die Platzwart Volker Stoll hervorragend bearbeitet hatte. Die Bewirtschaftung nahmen Helga Ziegler und Rosi Heymer vor.

Die Turnierleitung gab das Startzeichen mit der berühmten „Kuhglocke“. 10 Runden mussten absolviert werden. Die Spieldauer betrug 25 Minuten. Nach fast 6 Stunden kam es zu dem Entscheidungsspiel der besten Turnierteilnehmer, das in einem packenden, dramatischen Match und Master-Tiebreak entschieden wurde. Die Sieger waren Markus Messerer mit Günter Werk gegen Harry Hoffmann mit Willi Thon. Sie erhielten den Wanderpokal der Kreissparkasse Gross-Gerau und aus den Händen der Turnleiterinnen Marion Seidel und Melanie Koch eine Goldmedaille. Der Zweitplazierte bekam die Silbermedaille und der 3. mit Dr. Sigmar Herberg und Reiner Merker die Bronze-Medaille.

Während der Siegerehrung bedankte sich 1. Vorsitzender Thorsten Hachfeld, für das schön organisierte Turnier. Er übergab als Danke den Turnierleiterinnen Marion Seidel und Melanie Koch, sowie den Bewirtschafterinnen Helga Ziegler und Rosi Heymer jeweils 1 Flasche Sekt.

Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene gesundheitliche Probleme. Sie können Medikamente zur Intitulation der akuten Behandlung der Anzeichen von Osteoarthritis oder Muskelkrämpfe erhalten. Sicherlich ist es nicht alles. Wenn Sie über sexuelle Probleme besorgt sind, müssen Sie mit Ihrem Arzt über http://cialis-generic.biz/de/cialis-usa-kanada-uk-gb-usw.html und sprechen. Wie abgewinnen Sie weitere Informationen über ? Auch betrachten . Wahrscheinlich hast du bereits darüber gelesen. Ehrensache können sexuelle Probleme die Durchblutung steigern und, noch wichtiger, die Lebensqualität handeln. Unbedingt müssen Sie unerwünschte Nebenwirkungen berücksichtigen, bevor Sie irgendwelche Medikamente kaufen. Mit respektable Online-Apotheke erhalten Sie Einsparungen, die auch in Ihrer Apotheke mit einem gültigen Rezept für alle Generika eingelöst werden vermögen.

1.Talentiade HTV-Schultennis

Am 21.05.2012 hatten  6 Kinder – Noelle Volk, Thom Cox, Max Broßeit, Thomas Bubenhagen, Özgür Demirezem und Mats Schellhaas der 3.+4. Klassen die 1.HTV-Schultennis Talentiade. Es trafen sich in Bensheim auf der Tennisanlage 3 Schule zum Vorentscheid, um sich dann für das Finale zu qualifizieren.

Der erste Teil bestand aus verschiedenen Geschicklichkeitsprüfung, wobei Trainer Frank Wilhelm die Kinder nach ihren Stärken einteilen konnte.

Leider waren wir nicht so erfolgreich, wobei bestimmt die Aufregung auch eine große Rolle gespielt hat. Im 2.Teil Tennis (Einzel und Doppel) waren wir dank der  Tenniscracks Thomas und Mats sehr erfolgreich.

Leider hat es aber nicht ganz für den 1.Platz gereicht und somit waren wir ausgeschieden.

An den Bildern kann man aber erkennen, das es trotzdem allen viel Spaß gemacht hat und außerdem waren wir die einigste Schule mit Schul-T-Shirts!!!

Am 18.06.2012 waren dann die 1.+2. Klassen dran – Bilder und  Bericht folgen!

 

Katja Schellhaas

 

Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene gesundheitliche Probleme. Sie vermögen Medikamente zur Ansprache der akuten Intitulation der Anzeichen von Osteoarthritis oder Muskelkrämpfe erhalten. Sicherlich ist es nicht alles. Wenn Sie über sexuelle Probleme besorgt sind, sollen Sie mit Ihrem Arzt über http://cialis-generic.biz/de/cialis-usa-kanada-uk-gb-usw.html und sprechen. Wie finden Sie weitere Informationen über ? Auch betrachten . Wahrscheinlich hast du bereits darüber gelesen. Natürlich können sexuelle Probleme die Durchblutung steigern und, noch wichtiger, die Lebensqualität handeln. Unbedingt müssen Sie unerwünschte Nebenwirkungen berücksichtigen, bevor Sie irgendwelcher Medikamente kaufen. Mit respektable Online-Apotheke erhalten Sie Einsparungen, die auch in Ihrer Apotheke mit einem gültigen Rezept für alle Generika eingelöst anfangen können.

Oberschiedsrichterlehrgang und Cup of Legends 2012

Am Samstag 21.04.2012 hatte ich mich zu einem Oberschiedsrichterlehrgang im HTV-Zentrum in Offenbach angemeldet. An diesem Tag ging es hauptsächlich um Regeln, die mit der Ausführung eines LK-Turnieres zu tun haben. Die „richtigen“ Oberschiedsrichter bei großen Turnieren, wie die hessischen Meisterschaften, Bundesligaspiele oder Hessenligaspiele müssen weitere Ausbildungen/Lehrgänge abschließen.

Es waren ca. 40 Teilnehmer da und wir hatten interessante Themen. Zudem bekamen wir Unterlagen wie: DTB Durchführungsbestimmungen für Jugendranglistenturniere, Musterausschreibungen für LK-Turniere, eine Checkliste für Oberschiedsrichter, die Turnierordnung des DTB und weiter auch Empfehlungen für das Spiel ohne Schiedsrichter.

Es war ein sehr interessanter Tag.

Im anschließenden Gespräch mit dem Referenten Peter Becker (HTV) fragte er die noch ca. 10 verbliebenen Teilnehmer ob wir Lust und Zeit hätten Linienrichter in Frankfurt bei dem Turnier „Cup of Legends“ 25.05 – 28.05.2012 zu machen.

Fast alle anwesenden waren einverstanden und wir trafen uns am 25.05.2012 vor dem Turnier. Wir waren 10 Linienrichter und bekamen T-Shirt und Hosen vom Ausstatter S.Oliver. Es war unheimlich toll den Legenden so nah zu sein. Mats war am ersten Tag mit dabei und war natürlich auf Autogrammjagd.

An unserer Umkleidekabine ging natürlich gleich der Erste vorbei – Henri Leconte – Mats kannte ihn natürlich nicht, aber der immer gut gelaunte Henri schrieb im aufs T-Shirt und noch auf die Mütze. Das 1. Autogramm war geschafft. Es folgten Autogramme von Pat Cash (Turniersieger 2011 und 2012), Michael Stich, Peter Mc Namara, Mansur Bahrami, Mikael Pernfors, Mark Philipoussis und Ivan Lenl.

Die Spieler waren auf dem Platz für jeden Spaß zu haben und auch im Doppel haben sie viel von ihrer Spielkunst gezeigt. Es waren einfach 3 tolle Tage.

Ich hoffe nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

 

Katja Schellhaas

 

Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene gesundheitliche Probleme. Sie können Medikamente zur Behandlung der akuten Intitulation der Anzeichen von Osteoarthritis oder Muskelkrämpfe erhalten. Sicherlich ist es nicht alles. Wenn Sie über sexuelle Probleme besorgt sind, schulden Sie mit Ihrem Arzt über http://cialis-generic.biz/de/cialis-usa-kanada-uk-gb-usw.html und sprechen. Wie finden Sie weitere Informationen über ? Auch betrachten . Wahrscheinlich hast du bereits darüber gelesen. Natürlich können sexuelle Probleme die Durchblutung steigern und, noch wichtiger, die Lebensqualität handeln. Unbedingt sollen Sie unerwünschte Nebenwirkungen einzählen, bevor Sie irgendwelche neuigkeiten Medikamente kaufen. Mit respektable Online-Apotheke erhalten Sie Einsparungen, die auch in Ihrer Apotheke mit einem gültigen Rezept für alle Generika eingelöst beginnen vermögen.

Jugendkreismeisterschaften 2012

Die diesjährigen Freiluft- Jugendkreismeisterschaften fanden vom 25.05. – 28.05.2012 in Wallerstädten statt.

Wir hatten insgesamt 6  Jugendliche gemeldet.

In der Alterklasse U10 konnte dieses Jahr noch ein mal Mats Schellhaas antreten. Hier meldeten sich leider nur 5 Kinder und es wurde nicht wie üblich Kästchenspiele gemacht, sondern K.O. System. Mats hatte das Pech gleich in der 1. Runde (Viertelfinale) gegen den späteren Kreismeister 6:0,6:2 zu verlieren.

In der Altersklasse U12 meldeten sich Thomas Bubenhagen, Aslan Aydin und Colin Volk. Sie waren hier die Jüngsten. Aslan verlor leider hier schon in der 1. Runde mit 6:1,6:2. Colin hatte ein Freilos und konnte aber auch in der 2. Runde nicht gewinnen und verlor hier mit 6:0,6:2. Thomas gewann sein Spiel in der 1. Runde mit 6:0,6:3, kam dann ohne Spiel ins Viertelfinale und verlor dann aber hier 6:0,6:2. Thomas konnte aber hier ein paar LK Punkte sammeln. Für das 1. Mal in der Alterklasse U12 – herzlichen Glückwunsch. Nächstes Jahr sieht das schon viel besser aus.

Marvin Endisch war in der Alterklasse U14 gemeldet, hatte leider etwas Pech und traf gleich in der 1. Runde auf den späteren Kreismeister. Er verlor 6:0,6:0.

Marius Kumpf war für die Altersklasse U16 gemeldet. Da er LK 18 hat, war er an 2 gesetzt worden. 1. Runde Freilos, dann im Achtelfinale gewinnt er 6:2,7:6, im Viertelfinale ein hartes umkämpftes Match, aber Marius gewinnt 4:6,6:1,6:2. Leider verlor er dann im Halbfinale gegen den späteren Kreismeister mit 6:1,6:2. Trotzdem auch hier ein herzlichen Glückwunsch. Er bekam eine Einladung zu den Bezirksmeisterschaften, zu den er leider aus zeitlichen Gründen nicht antreten  kann.

 

Katja Schellhaas

 

Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene gesundheitliche Probleme. Sie dürfen Medikamente zur Intitulation der akuten Intitulation der Anzeichen von Osteoarthritis oder Muskelkrämpfe erhalten. Sicherlich ist es nicht alles. Wenn Sie über sexuelle Probleme besorgt sind, müssen Sie mit Ihrem Arzt über http://cialis-generic.biz/de/cialis-usa-kanada-uk-gb-usw.html und sprechen. Wie abgewinnen Sie weitere Informationen über ? Auch betrachten . Wahrscheinlich hast du noch darüber gelesen. Natürlich vermögen sexuelle Probleme die Durchblutung steigern und, noch wichtiger, die Lebensqualität handeln. Unbedingt müssen Sie unerwünschte Nebenwirkungen berücksichtigen, bevor Sie irgendwelche Medikamente kaufen. Mit respektable Online-Apotheke erhalten Sie Einsparungen, die auch in Ihrer Apotheke mit einem gültigen Rezept für alle Generika eingelöst beginnen dürfen.

Rauschendes Sommerfest am Sandbach

Die TGC feierte am 29.06. ein stilvolles Fest anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums. Mit einer Mischung aus Kabarett und Live-Musik wurden die Mitglieder und Gäste knapp 5 Stunden hervorragend unterhalten. Bis dahin war es jedoch ein weiter Weg: Planung und Realisation hatten Katja Schellhaas und Thorsten Hachfeld übernommen, die dann mit ihren Mannschaften diverse Arbeitseinsätze durchzuführen hatten. Vornehmlich war dies am Festabend selbst, aber auch vorher war man schwer aktiv. Natürlich wurden auch andere Mitglieder quer durch alle Mannschaften und Helfer eingebunden, um dieses Fest erfolgreich zu stemmen. Gerade beim Zeltaufbau am Tag zuvor sind einige Liter Schweiß geflossen und auch beim Transport und Aufbau der Tische war man schnell auf Betriebstemperatur. Die wunderschöne Dekoration auf den Tischen wurde von Elke Hedderich und Tina Perez-Gonzalez arrangiert und gegen 16:00 Uhr war dann alles für den Abend gerichtet. Ingo Margraf kam in diesem Moment um die Ecke und stellte zufrieden fest, dass sich auf unserem Gelände doch noch was getan hatte. Einen Tag zuvor wollte er sich unsere Location anschauen und fand nur unsere Wiese vor. Erleichtert baute er sein Equipment auf und freute sich schon sehr auf die kommenden Stunden. Zeitgleich kümmerten sich die Damen 30/40 um das leibliche Wohl und die Damen I nahmen ihren Arbeitsbereich im Servicezelt ein.

Gegen 18:00 Uhr trudelten dann auch die ersten Gäste ein und das Zelt füllte sich zusehends. Leider war die Veranstaltung nicht restlos ausverkauft, was der Stimmung aber keineswegs schadete und bei den schwülen Temperaturen  nicht jeder an seinem Nachbarn „klebte“.

Nachdem Thorsten Hachfeld die Anwesenden begrüßte und die „auswärtigen“ Gäste auf die Toiletten hinwies, hatte er unfreiwillig die ersten Lacher geerntet. Diese sollten an diesem Abend aber bei weitem nicht die letzten gewesen sein.

Ingo Margraf bzw. Solo-Ingo legte nach der Ansprache auch gleich richtig los und schon beim zweiten Lied war das Zelt fest in seiner Hand. Seine Lieder kündigte der Mann mit dem roten Hut immer einleitend an und ließ dabei, sehr zur Freude des Publikums, auch den ein oder andern Witz vom Stapel. Der kleine Mann mit der großen Stimme band auch einige Gäste in seine Show ein, was Anne bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Nach rund 45 Minuten gönnte er den Lachmuskeln die erste Pause und machte die Bühne für Christian Döring frei. Dieser nahm mit seinem Programm „Hirnrunzeln“ nicht nur die Politik auf die Schippe (ESM=Europäisches Sado Maso), sondern unterrichtete die Anwesenden auch in Sachen Geographie.

So war nicht jedem Anwesendem klar, dass Groß-Rohrheim nicht zum Kreis Groß-Gerau, aber immerhin ins Ried gehört, dass Bischofsheim keinen Bischof und Königstädten keinen König hat und dass sich die Frauen von den Männern aus Groß-Rohrheim insgesamt mehr versprochen hätten. Bei der Klangschalenmedidation erinnerte der Büttelborner Kabarettist musikalisch an seine Jugend: „Smoke on the water“ war der Vorläufer des Rauchverbotes, der Bonanza-Titelsong schulte früh den Dienst an der Waffe und auch der frühe Weight-Watcher Werbesong „Wie wollen niemals auseinander gehn“ fand seine Beachtung. Er hatte sich aber nicht nur mit seiner Vergangenheit beschäftigt, sondern auch mit unserer Geschichte und unserem Sprachgebrauch. So sagt man über leicht schlagbare Gegner gerne: „Den butz isch“ und erstaunlicherweise gibt es davon mehrere Exemplare in unserem Verein. Aber auch andere Feinheiten des südhessischen Dialekts wurden unter die Lupe genommen bevor Christian Döring mit seinem Demotivationskurs das Publikum entließ.

Stellvertretend für das Publikum umarmte Ingo den Büttelborner und bedankte sich herzlich für seine rund einstündige Darbietung. Dann übernahm das Energiebündel wieder das Mikrofon. Bei „I am I said“ von Neil Diamond bewies Ingo, wie sich spontan deutsche Texte in englische Songs einstreuen lassen – sehr zum Vergnügen seiner Zuhörer. Später am Abend wurden ein paar Bänke beiseite gestellt und der Rasen intensiv als Tanzfläche genutzt. Nach einigen Zugaben, der durch die Schnakenplage leider leicht dezimierten Zuhörer, endete Ingo´s Darbietung gegen 01:00 früh. Es wurde aber noch bis weit in die Nacht abgebaut, diskutiert und weiter gefeiert. Am Schluss waren sich aber alle Beteiligten und Verantwortliche einig:

Dieses schöne Fest wird auch ohne Jubiläum wiederholt!!!!!!

Zu guter Letzt möchte ich mich bei einigen Personen persönlich für ihr Engagement bedanken:

Volker Stoll, der immer und überall dabei war. Holger Reinheimer, der uns nicht nur Traktor und Rolle, sondern auch noch viel Arbeitskraft zur Verfügung gestellt hat. Tina und Elke für die Dekoration. Den Damen 30/40 für das Essen und den Damen, die uns so wunderbar und nimmermüde bedient haben. Vielen Dank auch dem Ausschankmeister Wolfgang nebst Helfern. Ein sehr großer Dank von mir an die Hobby-Herren: Vielen Dank, dass Ihr so spontan beim Abbau eingesprungen seid. Das Miteinander der verschiedenen Mannschaften macht einen guten Verein und ein schönes Fest aus.

Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene gesundheitliche Probleme. Sie vermögen Medikamente zur Ansprache der akuten Behandlung der Anzeichen von Osteoarthritis oder Muskelkrämpfe erhalten. Sicherlich ist es nicht alles. Wenn Sie über sexuelle Probleme besorgt sind, müssen Sie mit Ihrem Arzt über http://cialis-generic.biz/de/cialis-usa-kanada-uk-gb-usw.html und sprechen. Wie abgewinnen Sie weitere Informationen über ? Auch betrachten . Wahrscheinlich hast du bereits darüber gelesen. Natürlich vermögen sexuelle Probleme die Durchblutung steigern und, noch wichtiger, die Lebensqualität handeln. Unbedingt sollen Sie unerwünschte Nebenwirkungen einzählen, bevor Sie irgendwelche neuigkeiten Medikamente kaufen. Mit respektable Online-Apotheke erhalten Sie Einsparungen, die auch in Ihrer Apotheke mit einem gültigen Rezept für alle Generika eingelöst anfangen vermögen.